Koppert Mikromarketing-Systeme®

Wir konzipieren, kommunizieren und realisieren Marketing

  • Google Maps
  • Facebook Koppert
  • Grey Google+ Icon
  • Vimeo Koppert
  • YouTube Koppert
  • Grau LinkedIn Icon

Mittelstandsberatung

D-79774 Albbruck

Römersmattweg 31

Tel.: +49 (0)7753 911 14

mail@koppert.de

Media & Kommunikation

D-79804 Dogern

Im Grün 12

Tel.: +49 (0)7753 911 14

mail@koppert.de

  • Armin Koppert

Akademisierung oder Notwendigkeit?

Braucht es unbedingt Akademiker in einer Werbeagentur? Mein Bauchgefühl sagt nein und doch haben über 50% meiner Mitarbeiter/innen studiert.


Zufall? Vielleicht. Tatsache ist jedoch, dass jedes Programm jedes Jahr Generationssprünge macht. Altbekannte Funktionen werden in neue Software ausgelagert und einstudierte Workflows über den Haufen geworfen. Ich denke, dass dadurch die Generalisten aussterben, da niemand mehr die Zeit findet, alles zu können.



Während vor 20 Jahren noch jeder alles machen konnte, braucht es nun für jeden Teilbereich einer Werbeagentur Spezialisten. Aktuell entfallen 20% der Arbeitszeit auf betriebliche Weiterbildung und Innovationsentwicklung – und das bei einem Kleinunternehmen.


Werden dadurch die Ergebnisse nicht besser? Ja, jedoch steigen durch die große Kanal- und Medienauswahl auch die Kosten für die Orchestration. Das einfache "macht mal" erfordert soviel Know-How wie nie zuvor.

Dies teilt die Branche zunehmend in Großagenturen und Einzelkämpfer. Die mittleren Agenturen, welche für KMU attraktiv sind, müssen wachsen oder stoßen im Alltag bald an ihre Grenzen.


Und hier schliesst sich der Kreis zur Akademisierung. Das Arbeiten in schnell wechselnden Teams, jede Woche Stunden mit Selbststudien zuzubringen und täglich neue Techniken anzuwenden, die in 3 Monaten veraltet sein können, muss einem Freude bereiten (Stichwort: intrinsische Motivation). Das scheint Studierten irgendwie eher zu liegen. Auch wenn Mediendesigner, Medienwissenschaftler, Informatiker und Analysten nicht wirklich die gleiche Sprache sprechen, so haben alle diese Motivation gemein.


Und was ist mit den "Gelernten", statt "Gelehrten"? Sie sind wichtiger denn je, denn durch ihr breites Anwendungswissen (nicht das Wissen der Anwendungen/Apps) schaffen sie es die Brücke zwischen den Disziplinen zu schlagen. Hierfür sind die gezielte Förderung ihrer T-Kompetenz und die Transformation hin zur Projektteamleitung zentrale Voraussetzungen.


Kurzum: Spezialisten spezialisieren sich weiter und die Generalisten werden Spezialist im Generellen.


#koppert #werbung #akademisierung #transformation #werbeagentur #innovationskraft